News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

Handelskammer Hamburg: mehr als 500.000 für den Hauptgeschäftsführer?   (28. 11. 2014)

 

Eines vorweg. Die folgenden Überlegungen zum möglichen Gehalt des Hauptgeschäftsführers der Handelskammer Hamburg sind spekulativ. Sie müssen es sein, weil sich die Handelskammer und der Hauptgeschäftsführer mit Händen und Füßen dagegen wehren, die Zahl zu veröffentlichen. Die Weigerung erscheint uns bemerkenswert in einer Zeit, in der die Vorstände gesetzlicher Krankenkassen und großer DAX-Unternehmen gesetzlich zur Veröffentlichung der individuellen Einkommen verpflichtet sind und z.B. auch in Hamburg die Veröffentlichung der Gehälter von leitenden Angestellten öffentlicher Unternehmen schon fast normal geworden ist. Die IHKn insgesamt und die Handelskammer Hamburg im besonderen verweigern sich solcher Transparenz bis heute - auch die aktuelle Anfrage des bffk blieb leider unbeantwortet - und veröffentlichen lediglich Gehaltssummen. Sie werden wissen warum...... .
So bleibt der interessierten Öffentlichkeit keine andere Möglichkeit, als über diese Einkommen zu spekulieren. Wir tun dies auch – allerdings auf der Basis von veröffentlichten, nachprüfbaren Fakten.

Für das Jahr 2012 hatte die Handelskammer Hamburg die Gehaltssumme der Führungsebene (14 Personen) mit 2.154.000,00 € angegeben. Dies entsprach einem Durchschnittswert von 153.857 €.
Für das Jahr 2014 liegt die Gehaltssumme für 15 Personen bei 2.112.000,00 €. Der Schnitt ist also leicht auf 140.800 € gesunken. Ob ausgerechnet der Hauptgeschäftsführer, der unverändert seit 1996 im Amt ist, mit einer Absenkung seiner Bezüge zu diesem Rückgang beigetragen hat? Wir wissen es nicht.
Von einem solchen Durchschnittswert ausgehend und ohne weitere Informationen das tatsächliche Gehalt des Hamburger Kammer-Hauptgeschäftsführers zu berechnen, ist nicht möglich - man kann sich dem nur annähern. Vier Grundannahmen könnten diese Annäherung bestimmen:

  1. Es gibt eine Gehaltshierarchie auch in der Handelskammer Hamburg: der Hauptgeschäftsführer verdient mehr als die nachgeordneten Geschäftsführer.
  2. Aus einem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg wurde im Jahr 2009 bekannt, dass das Gehalt des Hauptgeschäftsführers der dortigen IHK bei 159.500 € lag (schon inkl. Altersversorgung).
  3. Aus einer aktuellen Erhebung des bffk ergibt sich, dass auch das Gehalt eines Hauptgeschäftsführers einer mittel-großen IHK in Nordrhein-Westfalen bei ca. 160.000,00 € liegt.
  4. Kaum vorstellbar scheint uns, dass es unter den 14 Kollegen des Hauptgeschäftsführers, zu denen immerhin 9 Personen gehören, die nur Geschäftsbereichsleiter sind, nicht etliche gibt, die den hohen Durchschnittswert nicht ansatzweise erreichen.

 

Dies also sind die Grundannahmen unserer nun folgenden wilden Spekulation, die aber einer einfachen mathematischen Regel folgt: wenn der Hauptgeschäftsführer mehr verdient als der Durchschnitt, steigt sein Gehalt in dem Maße, wie der Durchschnitt sinkt.

 

Gehälter HK Hamburg - 2 

Im Hinblick auf das Einkommen des Handelskammer-Hauptgeschäftsführers sind zusätzlich die Aufwendungen für die Altersversorgung von Bedeutung. Allein für die Jahre 2012 bis 2014 hat die Hamburger Handelskammer dafür 10.534.624 €  eingeplant bzw. zurückgestellt. Wie viel davon auf die aktuelle 15-köpfige Kammerführung insgesamt und den Hauptgeschäftsführer insbesondere entfällt, auch darüber lässt sich nur spekulieren. Als sicher darf gelten, dass auch hier der Hauptgeschäftsführer Jahr für Jahr nicht leer ausgehen wird.

 

Nun wollen wir keinesfalls den Eindruck erwecken, dass Prof. Dr. Schmidt-Trenz von der Handelskammer alles in allem jährlich z. B. 1 Million Euro erhält. Schon allein deswegen nicht, weil diese Summe am oberen Ende der Skala unserer Spekulation steht. Aber selbst mit einem Einkommen von nur 50 Prozent dessen würde er eine Besoldung erhalten, die in keinem vernünftigen Verhältnis zur Zahl der Mitarbeiter und der mit der Tätigkeit der Handelskammer verbundenen Verantwortung stünde. Immerhin trägt der Hauptgeschäftsführer als Leiter einer Behörde - nichts anderes ist eine IHK - keine unternehmerische Verantwortung. Die Vorstellung aber, es könnten sogar mehr als die 50 Prozent sein, ist regelrecht verstörend. Zum Glück sind das aber alles nur Rechenspiele. Wieviel an andere Stelle verdient wird und mit wem sich die Gehälter der IHKn vergleichen lassen müssen verdeutlichen die folgenden Informationen.

 

 

Fassen wir unsere Eindrücke zusammen:

 

  1. Wie realistisch oder unrealistisch unser kleines spekulatives Experiment hinsichtlich des Gehaltes des Hamburger Handelskammer-Hauptgeschäftsführers ist, scheint uns eher unwichtig.
  2. Angesichts der Transparenz der Einkünfte bei DAX-Vorständen, Krankenkassenvorständen und insbesondere auch des Managements öffentlicher Betriebe in Hamburg sehen wir für die Verweigerung dieser selbstverständlichen Transparenz durch die Handelskammer als nachvollziehbaren Grund nur, dass man etwas zu verbergen hat.
  3. Mit den oben genannten Indizien drängt sich uns der Eindruck auf: das Gehalt des Hamburger Handelskammer-Hauptgeschäftsführers ist wahrscheinlich völlig überhöht.


< nächster Artikel    früherer Artikel >