News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

Die Kammerprofessoren

 

Unter den deutschen Präsidenten und Hauptgeschäftsführern der Kammern ist die Übernahme von Professorentiteln (als Honorarprofessoren oder mit dem kleinen Kürzel „h.c.“) sehr beliebt. Manche Menschen wachsen mit den Aufgaben, andere mit Titeln.... .

 

Nicht immer aber verläuft die akademische Aufrüstung der Kammerfunktionäre lautlos. Der ehemalige Handwerkskammerpräsident in Koblenz will mit Professur und Lehre nichts mehr zu tun haben.

Als Handwerkskammerpräsident in Koblenz war Karl-Jürgen Wilbert offensichtlich für jede Ablenkung dankbar und Zeit war auch kein Problem. Das „Mittelstandsinstitut Balkan“ wurde zu seiner großen Leidenschaft und Wilbert wurde 2008 Leiter und Gründungsprofessor dieser Einrichtung im bulgarischen Plovdiv. Das war es dann aber auch schon. Gerade einmal eine 1-Stündige Vorlesung hielt „Professor“ Wilbert und ward seitdem am Institut nicht mehr gehört und gesehen wie die Rhein-Zeitung aus Koblenz in ihrer Ausgabe vom 22. 10. 2010 berichtet.
Es geht der böse Verdacht, dass Wilbert das Interesse am Institut schlagartig verlor, als klar wurde, dass der bulgarische Professorentitel in Deutschland nicht zählt und Wilbert, der kurz nach der Gründung des Instituts als Kammerpräsident abtrat, auch nicht mehr auf die Mitarbeiter der Kammer zurückgreifen konnte.

 

Hier eine (unvollständige) Liste der kämmerlichen akademischen Elite:

 


< nächster Artikel    früherer Artikel >


Das bffk-Mitgliederforum bei xing.de

Unser Mitgliederforum

bei xing.de

 

Unterstützen Sie uns!

 

© 2017 Bundesverband für freie Kammern e.V.