News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

Ehemaliger IHK-Hauptgeschäftsführer um Ruf besorgt 

 

Pünktlich zu Weihnachten erhält die bffk-Geschäftsstelle ein Email-Geschenk. Der Internet-Dienst www.ruflotse.de fordert uns auf, aus unserem Pressspiegel eine Nachricht des Bayerischen Rundfunks zu entfernen. Der Artikel könne ".... unter Umständen langwierige, negative Folgen für unseren Kunden haben - bietet jedoch keinerlei Vorteil für Sie oder Ihre Seite...", so heißt es in der Mail. Wir werden "...um sofortige und umfassende Entfernung..." gebeten. Auf unsere Nachfrage, auf welcher Rechtsgrundlage diese Bitte erfolgt, gibt es keine Antwort.

 


Worum geht es? Im Zusammenhang mit den Strafverfahren wegen Subventionsbetrug in Höhe etlicher Millionen bei der IHK Akademie Oberfranken waren auch der damals amtierende Präsident, Wolfgang Wagner, und der mittlerweile ehemalige Hauptgeschäftsführer, Joachim Hunger in die Kritik geraten. Dabei ging es u.a. um die „hohe Miete“, die die Akademie an die IHK-Mutter zahlen musste, wie das Gericht dem Bayerischen Rundfunk zufolge feststellte. Verurteilt wurden am Ende nur die Akademie-Geschäftsführer.  Hinsichtlich von Joachim Hunger titelte die Frankenpost am 09.07.2010 " Kein Verfahren gegen Ex-IHK-Chef".

 

Nun soll scheinbar auch im Internet die Flur bereinigt werden. Hatte sich die IHK Oberfranken schon mit einem Beschluss der Vollversammlung aus der Rechtsnachfolge der IHK-Akademie verabschiedet, möchte auch die damalige IHK-Führung offensichtlich nicht mehr im Zusammenhang mit der Affäre genannt werden und müht sich unter Zuhilfenahme von www.ruflotse.de um eine Löschung von Querverweisen. Konkret geht es um die Löschung eines Artikels, der auf der Internetseite des Bayerischen Rundfunks zu finden war. Dort hieß es u.a.: "....In dem Prozess war erhebliche Kritik an dem ehemaligen Hauptgeschäftsführer Joachim Hunger ...... laut geworden". Der bffk wird sich nicht auf das juristische Glatteis begeben. Der Bitte um Löschung kommen wir also nach. Die gesamte Geschichte halten wir hier aber für die Nachwelt fest.

 

 

Weitere Berichte zum Thema:

 

Millionenforderung gegen IHK

Schwere Anschuldigungen gegen IHK-Präsidenten
IHK Akademie pleite - Millionen von Subventionen verschwendet
U-Haft für IHK-Akademie-Geschäftsführer


< nächster Artikel    früherer Artikel >


Das bffk-Mitgliederforum bei xing.de

Unser Mitgliederforum

bei xing.de

 

Unterstützen Sie uns!

 

© 2017 Bundesverband für freie Kammern e.V.