News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

"Zwang hat Vorteile" ??

 

Diese erstaunliche Einsicht verdanken wir dem Pressesprecher der IHK Bonn, Michael Pieck. In einem Leserbrief an die Financial Times erklärt er die Sonnenseiten des Kammerzwanges.

Auslöser war ein Kommentar in der FTD, in dem die zu starke Regulierung und Reglementierung in Deutschland beklagt wurde. Dabei fiel der Chefkommentatorin konsequenterweise auch der Kammerzwang ins Auge, dessen Wegfall sie auch noch als ersten Schritt bezeichnete. Michael Pieck, der nun für die Wirtschaft den Zwang verteidigt, Zwang, den Wirtschaft sonst gerne bekämpft, wartet nun mit erstaunlichen Einsichten auf.

So würden angeblich beim Wegfall des Zwanges die stärksten Beitragszahler bestimmen, wohin der Weg führt. Er will damit suggerieren heute, mit dem Zwang, wäre es einfacher. Nun haben die Kammern aber per Gesetz ein Wahlsystem, welches genau die stärksten Beitragszahler bevorteilt. Diese brauchen aufgrund kleinerer Wahlgruppen zur Erlangung von Mandaten in den Vollversammlungen deutlich weniger Stimmen, als kleinere Unternehmen. Ihnen stehen zudem im Verhältnis dafür auch ungleich mehr dieser Vollversammlungssitze zu. Herr Pieck lobt außerdem, wie günstig, im Verhältnis zum Staat, die Wirtschaft ihre Dinge selber regelt. Wie gut das funktioniert, davon können ganz aktuell die Mitglieder der IHK Koblenz ein Lied singen.

 

 

 

Link zum Kommentar der Financial Times Deutschland

Link zum Leserbrief von Michael Pieck / IHK Bonn

 

 

 

 


< nächster Artikel    früherer Artikel >


Das bffk-Mitgliederforum bei xing.de

Unser Mitgliederforum

bei xing.de

 

Unterstützen Sie uns!

 

© 2017 Bundesverband für freie Kammern e.V.