19.12.2018


Spekulationen um Baukosten der Niedersächsischen Landesärztekammer

 

Wenn in Kammern - insbesondere Ärztekammer - ein Mangel an Transparenz zu beklagen ist, so führt dies fast zwangsläufig zu Spekulationen. Die Niedersächsische Landesärztekammer steht schon seit Jahren in der Kritik. Wegen einer allzu üppigen Versorgung ihrer Funktionäre (siehe hier), wegen einer allzu üppigen Vermögensbildung auf Kosten ihrer Mitglieder (siehe hier) und wegen eines mehr als eigenwilligen Umgangs mit ihren Mitgliedern (siehe hier). Die Ankündigung, für rd. 50 Millionen Euro einen neuen "Kammer-Palast" zu errichten, passte da ins Bild.

Nun wurde der bffk darüber informiert, dass bereist jetzt die vorassichtlichen Baukosten auf 75 Millionen Euro angestiegen sein sollen. Finanziert werden soll das angeblich durch Kredite und "eine für 3 Jahre geltende Erhöhung der Kammerbeiträge". In die Taschen der Kammermitglieder zu greifen, das geht ja immer. Noch sind das Gerüchte, denn auf der Internetseite und im Ärzteblatt ist dazu nichts zu lesen. Denn in Kammern - insbesondere Ärztekammer - ist ein Mangel an Transparenz zu beklagen.... .


< nächster Artikel    früherer Artikel >