19.02.2021


Abstimmung über die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein läuft

 

Bis zum 28.02.2021 haben die betroffenen Pflegekräfte in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, per Briefwahl über den Fortbestand der Pflegeberufekammer abzustimmen.

Nachdem die Pflegekräfte in Niedersachsen der dortigen Pflegekammer eine Niederlage bescherten, haben nun die Pflegekräfte in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, über den Fortbestand der dortigen Zwangskammer zu entscheiden. Es liegt also nun an dem Engagement der dortigen Betroffenen eine neue Richtung vorzugeben.

 

Dazu bffk Vorstandsmitglied Daniel Büchner:

 

Ich kann nur hoffen, dass die Kolleginnen und Kollegen in Schleswig-Holstein die einmalige Chance ergreifen und sich deutlich gegen einen Weiterbestand der Pflegezwangskammer stellen. Besonders, weil es ein Richtungssignal für die Pflegekräfte im Rest der Bundesrepublik ist. Sie stimmen also nicht nur für oder gegen eine Zwangsmitgliedschaft in Schleswig-Holstein ab. Jede Stimme gegen eine Kammer ist notwendig. Wer sich darauf verlässt, dass die anderen schon Abstimmen werden, gibt dem Fortbestand des Kammerzwangs mit all den negativen Konsequenzen eine Vorteil.

 

Daher mein deutlicher Aufruf: Nehmt an der Wahl teil und erteilt der Zwangskammer eine deutliche Abfuhr. Nutzt die Chance Euch zu befreien. Eine andere Chance wird es nicht geben!

 

Ein Nein zu einer Pflegezwangskammer schlägt keine Tür zu. Es hält alle Türen offen!

 


< nächster Artikel    früherer Artikel >