News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

 

FDP bremst Bayerische Pflegekammer erst einmal aus

 

Die CSU hat es scheinbar eilig die Einführung einer Pflegekammer durch die Gesetzgebung zu peitschen. Man könnte fast glauben, es besteht die Angst, dass noch mehr Pflegekräfte widersprechen könnten oder die Pflegekräfte generell mitbekommen, was da mit ihnen geplant ist. Nichts wäre für die Initiatoren schlimmer, als wenn sich die Betroffenen selbst in diese Diskussion einmischen würden.

Dass die Grünen plötzlich ein Interesse an einer Zwangskammer zeigen, bestätigt nur, dass man dort aus dem Kammer-Drama um »Stuttgart 21« nichts gelernt hat. Die Pflegeberufe per Kammer zu entmündigen ist eben einfacher, als die eigentlichen Probleme der Branche anzugehen.

Wie die Süddeutsche Zeitung vom 15.04.2011 berichtet, haben die Liberalen erst einmal »Söders Pflegekammer« ausgebremst. Ob es nur ein Schlagabtausch oder ein ernst gemeintes »Nein« zur Zwangskammer durch die FDP ist, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall hat die FDP in einem Schreiben unmissverständlich zu verstehen gegeben, von einem »Nein« zur Pflegekammer nicht abzurücken.

Verehrte FDP in Bayern. Wir nehmen Sie beim Wort!

SZ 15.04.2011 Liberale bremsen Söders Pflegekammer aus


< nächster Artikel    früherer Artikel >