News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

19.01.2015


Chaos Computer Club verklagt Handelskammer Hamburg   

 

Auch in Hamburg kommen die Reformen des Kammerapparates ohne den Druck von außen nicht wirklich voran. Statt sich offensiv zu den notwendigen Reformen für ein Mehr an Demokratie und Transparenz zu stellen, haben sich die Hamburger IHK-Fürsten in einem Stellungskrieg mit ihren Kritikern verzettelt. Fast zwangsläufig hat das jetzt zu einer weiteren Klage gegen die Handelskammer vor dem Verwaltungsgericht geführt. Es ist der Chaos Computer Club, vertreten durch den ehemaligen Justizsenator der Hansestadt Till Steffen, der mit einer Klage die Handelskammer verpflichten will, in vollem Umfang ihre Daten in das Informationsregister nach dem Transparenzgesetz einzustellen.

Interessant ist die Klage deswegen, weil die Handelskammer sich bis heute weigert selbst auf Nachfrage z.B.  Informationen zur Höhe des Gehaltes des Hauptgeschäftsführers oder den Wahlergebnissen zum Präsidium und Präsidenten zu veröffentlichen.

 

Link zur Mitteilung des Chaos Computer Clubs Hamburg

Link zur Klageschrift des Chaos Computer Clubs Hamburg


< nächster Artikel    früherer Artikel >