News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

HWK-Präsident kritisiert demokratische Legitimation der IHKn                    (05. 09. 2013)

 

Wenn Kritiker der Kammern diesen Organisationen mangelnde demokratische Legitimation vorwerfen, so wird dies sowohl von den Kammern als auch von der Politik stets zurückgewiesen. Geringe Wahlbeteiligung, verkürzte oder völlig fehlende Beratungen und Beschlussfassungen im Vorfeld von politischen Statements der Kammern, all das soll kein Hinweis auf strukturelle demokratische Defizite sein.

Nun aber hat der neu gewählte Präsident der Handwerkskammer Hildesheim, Delfino Roman,  Klartext gesprochen. Befragt nach der Notwendigkeit, im Bereich der Handwerkskammern endlich das undemokratische Modell der Friedenswahlen zu beenden, sagte er, dass auch in den Industrie- und Handelskammern "....ebenfalls keine zufriedenstellende demokratische Legitimation...." besäßen.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen.


< nächster Artikel    früherer Artikel >