News-Ticker


 


Sie haben in Ihrem Browser die Funktion "JavaScript" ausgeschaltet.

 Dadurch kann es zu Fehlern in der Anzeige und den Menüs kommen.

"JavaScript" können Sie im Einstellungsmenü / AddOn-Menü Ihres Browsers aktivieren.


 

ex-IHK-Hauptgeschäftsführer: Strafe wegen Untreue              (16. 04. 2014)

 

Richtig überrascht konnte nach dem Prozessverlauf niemand darüber sein, dass das Amtsgericht den ehemaligen Hauptgeschäftsführer der IHK Kobelnz wegen Untreue und Steuerhinterziehung heute verurteilt hat. Allenfalls die Tatsache, dass das Gericht noch über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinausgegangen ist, war so vielleicht nicht zu erwarten.

Mehr als 50.000,00 Euro muss Hans-Jürgen Podzun, der in und über die IHK Koblenz herrschte, nun an Strafe zahlen.

Ein bitterer Beigeschmack bleibt für die Beobachter sowohl dieses Falles in Koblenz als auch der aktuellen Situation in der IHK Potsdam, in der nach dem Abgang des Präsidenten und Hauptgeschäftsführers das große Aufräumen ganz offensichtlich erst ganz am Anfang ist. Der bittere Beigeschmack aber resultiert daraus, dass sich der Eindruck aufdrängt, dass die an die Oberfläche gekommenen Skandale eben nicht einem Aufklärungswillen und einer Aufklärungsarbeit in den jeweiligen IHKn geschuldet sind. Vielmehr scheint es so zu sein, dass kammerinterne Rivalitäten dazu führten, dass das Publizieren des Fehlverhaltens Teil interner Machtkämpfe war. Da stellt sich dann rasch die Frage, wie es dann gelingen kann, dass die notwendigen grundsätzlichen Reformen angepackt werden, die strukturell diesen Untreue-Fällen entgegen wirken.

 

Link zum Bericht des SWR

Link zum Artikel in der Rhein-Zeitung


< nächster Artikel    früherer Artikel >